Aussprachestörungen

Es handelt sich hier um eine Störung des Lauterwerbs und Lautgebrauchs. Bei einer Lautbildungsstörung ist die motorische Musterbildung betroffen, d. h. die Kinder bilden den Laut/die Laute nicht in der Weise, wie dies korrekt wäre.

Bei phonologischen Störungen dagegen kann das Kind die Laute isoliert richtig aussprechen, setzt sie aber nicht adäquat ein. Sie sind von den sprechmotorischen Störungen abzugrenzen, können aber auch in Kombination mit ihnen auftreten.

< zurück

© Logopädie im Zentrum 2018 | Impressum | Datenschutzerklärung